Skip to main content

Kurs Tag: Monats-Challenge

Schädliche Glaubenssätze erkennen und loswerden

Glaubenssätze können…

… uns blockieren. Wie werden wir sie los?

Glaubenssätze, die uns schaden beziehungsweise verhindern, dass wir Dinge tun, die uns nützen, sind oft nicht leicht loszuwerden. Zum einen ist uns sehr oft gar nicht bewusst, dass eine Überzeugung, aufgrund derer wir Dinge tun oder nicht tun, keine absolute Wahrheit ist, sondern lediglich ein Glaubenssatz.
Zum anderen…

Portrait Andreas Kellner

…ist es so, dass selbst wenn ich eine Überzeugung als einen schädlichen oder hinderlichen und überwindbaren Glaubenssatz identifiziert habe, das noch lange nicht bedeutet, dass ich mein Verhalten entsprechend ändere. Ich kann problemlos – aus reiner Gewohnheit – in meiner Praxis so weitermachen wie bisher. Gewohnheiten zu ändern bedeutet, dass ich eine alte Gewohnheit durch eine neue ersetzen muss, ich muss also etwas tun.

Erkennen. Entkräften. Ersetzen.

Das sind die drei Schritte, die nötig sind. Und ganeu darum geht es in dieser Online-Challenge

Wie funktioniert dieser Kurs?

Sie wissen genauso gut wie ich, dass es immer, wenn wir etwas veruändern möchten, letztlich nur auf eines ankommt: Tun wir etwas, oder nicht?

Und genau deshalb geht es in dieser Challenge auch ums Tun. Wir werden uns gemeinsam anschauen, wie wir Glaubenssätze, die uns blockieren, erkennen, entkräften und ersetzen können. Das wichtigste dabei ist: Anfangen!

Viel Erfolg!
Ihr

Dr. Andreas Kellner

Kurs Details

  • Zeiteinteilung

    individuell

  • Kursmaterialien

    digital, inklusive

  • Preis

    kostenlos

Kurs buchen

Weiterlesen

Selbstorganisation

Selbstorganisation ist…

… ein guter Anfangspunkt!

Haben Sie heute schon etwas von dem getan, was Sie tun wollten? Oder ist das bei all den Dingen, die sein MUSSTEN, wieder untergegangen und der Tag hat gerade so gereicht, um auf alles zu reagieren, was reinkam?

Oder ist es eher so, dass schon der Gedanke, sich etwas vorzunehmen, völlig absurd erscheint, angesichts dessen, was da jeden Tag auf uns einprasselt?

Muss das so sein?

Portrait Andreas Kellner

Nein, das muss es nicht. Wir müssen nicht akzeptieren, dass wir fremdgesteuert durch den Tag getrieben werden – und uns entsprechend fühlen.

Lassen Sie uns versuchen, soweit das geht, selbst die Kontrolle über unseren Alltag zu übernehmen.

Selbstorganisation klingt trocken wie altes Knäckebrot – das sehe ich genauso wie Sie. Aber unsere persönliche Organisation ist ein sehr guter Startpunkt für fast jede Art von positiver Veränderung. Denn:

  1. Es geht dabei um unser Verhalten. Das bedeutet: wir haben direkten Einfluss
  2. Selbstorganisation ist Infrastruktur: Alles, was wir vorhaben, läuft besser, wenn unsere Infrastruktur passt
  3. Veränderung in der persönlichen Organisation ist konkret und kleinschrittig – ideal, um wirklich anzufangen
Wie funktioniert dieser Kurs?

Sie wissen genauso gut wie ich, dass es immer, wenn wir etwas verändern möchten, letztlich nur auf eines ankommt: Tun wir etwas, oder nicht?

Und genau deshalb geht es in dieser Challenge auch ums Tun. Wir werden uns gemeinsam anschauen, was wir tun können, um von Getriebenen zu Gestaltern unseres Alltags zu werden. Stück für Stück. Das wichtigste dabei ist: Anfangen!

Viel Erfolg!
Ihr

Dr. Andreas Kellner

Kurs Details

  • Zeiteinteilung

    individuell

  • Kursmaterialien

    digital, inklusive

  • Preis

    kostenlos

Kurs buchen

Weiterlesen

4 Fragen gegen das Prokrastinieren

Prokrastination

Warum schieben wir Dinge auf und was können wir dagegen tun?

Prokrastinieren ist das gewohnheitsmäßige Aufschieben von Dingen, also nichts womit wir geboren wurden, sondern eine Gewohnheit, und zwar eine, die unseren Alltag sehr stark belasten kann.

Warum schieben wir Dinge auf und was können wir dagegen tun?

Portrait Andreas Kellner

Das Gute ist an Gewohnheiten ist: Wir können Gewohnheiten, die uns schaden, durch andere Gewohnheiten ersetzen, die besser für uns sind.

Wenn ich etwas gegen das Aufschieben von Dingen tun will, ist eines am wichtigsten: Anfangen!

Es geht nicht um Perfektion beim ersten Versuch (das ist ohnehin eine unsinnige Erwartung an uns selbst) und es geht auch nicht darum, mit allen Aufgaben oder Dingen, die ich üblicherweise aufschiebe, auf einmal zu beginnen.

Ein Schritt nach dem anderen; das klingt banal, funktioniert aber.

Wie funktioniert dieser Kurs?

Sie wissen genauso gut wie ich, dass es immer, wenn wir etwas verändern möchten, letztlich nur auf eines ankommt: Tun wir etwas, oder nicht?

Und genau deshalb geht es in diesem Kurs auch ums Tun. Genauer gesagt geht es um 4 Fragen (und Ihre Antworten darauf), mit denen Sie die Gewohnheit des Aufschiebens ersetzen können.

Viel Erfolg!
Ihr

Dr. Andreas Kellner

Kurs Details

  • Zeiteinteilung

    individuell

  • Kursmaterialien

    digital, inklusive

  • Preis

    kostenlos

Kurs buchen

Weiterlesen

Mehr Kontrolle: Gegen das digitale Missverständnis

Gegen das digitale Missverständnis!

Mehr Kontrolle über unsere digitale Umgebung übernehmen

Das digitale Missverständnis von der Software, die unsere Probleme löst, verbindet sich in unserem Alltag mit einem weiteren aktuellen Glaubenssatz: Wir müssen immer erreichbar sein. Zusammen bewirken die beiden Ablenkung, Kontrollverlust und Stress. Was tun?

Portrait Andreas Kellner

Wenn wir das ändern wollen, gibt es nur einen Weg: Wir müssen uns die Kontrolle über unsere digitale Umgebung und damit über einen großen Teil unseres (Arbeits-)Alltags zurückholen. Glücklicherweise geht das mit einfachsten Mitteln. Ein wenig Mut gehört allerdings dazu ;-).

Wie funktioniert dieser Kurs?

Sie wissen genauso gut wie ich, dass es immer, wenn wir etwas verändern möchten, letztlich nur auf eines ankommt: Tun wir etwas, oder nicht?

Und genau deshalb geht es in diesem Kurs auch ums Tun. In dieser kleinen “Challenge” (wie meine Tochter sagen würde..) möchte ich Sie anhand von 4 konkreten Schritten herausfordern, anzufangen, sich die Kontrolle über Ihre digitale Umgebung zurückzuholen.

Viel Erfolg!
Ihr

Dr. Andreas Kellner

Kurs Details

  • Zeiteinteilung

    individuell

  • Kursmaterialien

    digital, inklusive

  • Preis

    kostenlos

Kurs buchen

Weiterlesen

Private Vorhaben professionell angehen

Privates professionell angehen?

Unseren eigenen Vorhaben eine Chance geben

Auch Menschen, die ihren beruflichen Alltag sehr diszipliniert und zielstrebig gestalten und damit sehr erfolgreich sind oder zumindest gut klarkommen, stellen im Privaten irgendwann fest, dass die Wünsche, Träume oder Ziele, die wir haben oder mal hatten, genau das geblieben sind: Wünsche, Träume oder Ziele, aber eben nicht Realität geworden sind. Wie können wir das ändern? Indem wir unsere privaten Vorhaben genauso professionell angehen, wie wir das mit unseren Projekten an der Arbeit tun.

Portrait Andreas Kellner

Denn: Die Dinge, die wir uns wünschen, sind doch eigentlich viel zu wertvoll, um nicht zumindest zu versuchen, sie in die Realität zu bringen, auch und gerade dann, wenn es nicht den Beruf betrifft, oder?

Wie funktioniert dieser Kurs?

Sie wissen genauso gut wie ich, dass es immer, wenn wir etwas verändern möchten, letztlich nur auf eines ankommt: Tun wir etwas, oder nicht?

Und genau deshalb geht es in diesem Kurs auch ums Tun. Wir werden gemeinsam an Ihrer “Projekt-Erkundung” arbeiten, damit Sie am Ende eine gute Entscheidung treffen können und – das würde mich sehr freuen – vielleicht den Mut fassen, Ihr Projekt ganz ernsthaft anzugehen, was immer es auch ist.

Viel Erfolg!
Ihr

Dr. Andreas Kellner

Kurs Details

  • Zeiteinteilung

    individuell

  • Kursmaterialien

    digital, inklusive

  • Preis

    kostenlos

Kurs buchen

Weiterlesen

Wer, wenn nicht wir selbst?

Wer, wenn nicht wir selbst?

Mehr Unabhängigkeit wagen.

“Ich würde ja gern, aber bei uns in der Firma/Institution geht das nicht.”, “Ich will eigentlich, aber was wird meine Umgebung dazu sagen?”, Gedanken wie diese beschreiben etwas, das wir alle kennen: Abhängigkeiten. Wir alle sind, sowohl im Beruf, als auch im Privaten, von anderen Menschen, Strukturen oder sonstigen “Umständen” abhängig.
Aber ist das wirklich immer so? Oder ist Abhängigkeit auch etwas, hinter dem wir uns gemütlich und abwartend verstecken? Und: Was macht Abhängigkeit mit uns und ab wann wird sie ungesund?
Fest steht: Spätestens, wenn es um das geht, was wir selbst wollen, müssen wir uns in die Unabhängigkeit wagen und die Dinge, die uns wichtig sind, aktiv angehen. Denn: Wer, wenn nicht wir selbst sollte das tun?

Portrait Andreas Kellner

In dieser kleinen “Challenge” über vier kurze Videos (insgesamt 15 Minuten) lade ich Sie dazu ein, sich mit mir diesem Thema Schritt für Schritt zu nähern. Am Ende habe ich einen konkreten Vorschlag für Sie, von dem ich glaube, dass er für Sie dann sinnvoll und wertvoll sein kann, wenn Sie der Meinung sind, dass sich in Ihrem Alltag etwas ändern sollte, weil Sie zum Beispiel mit etwas unzufrieden sind oder weil es etwas gibt, das Ihnen fehlt.

Wie funktioniert dieser Kurs?

Sie wissen genauso gut wie ich, dass es immer, wenn wir etwas verändern möchten, letztlich nur auf eines ankommt: Tun wir etwas, oder nicht?

Und genau deshalb geht es in diesem Kurs auch ums Tun. Wir werden uns gemeinsam anschauen, warum es besser ist, aktiv zu werden, statt passiv darauf zu warten, dass sich “die Dinge ändern”. Das braucht etwas Mut, aber es lohnt sich!

Viel Erfolg!
Ihr

Dr. Andreas Kellner

Kurs Details

  • Zeiteinteilung

    individuell

  • Kursmaterialien

    digital, inklusive

  • Preis

    kostenlos

Kurs buchen

Weiterlesen

Kontakt aufnehmen

Agilement

E-MAIL
info@erhardt-kellner.de

TELEFON
+49 (0) 30 120 747 35

ADRESSE
Erhardt & Kellner GmbH
Ladenbergstraße 7
14195 Berlin

Amtsgericht Charlottenburg HRB 164246
Geschäftsführer: Dr. Andreas Kellner
USt.-ID: DE299002819